Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Investor Relations

Alle wichtigen Informationen zu Ihrer Nanogate-Aktie.

Nanogate übertrifft Prognose für 2015 deutlich

07.04.16

Vorläufige Zahlen für 2015: Umsatz steigt um rund 30 Prozent auf über 90 Mio. Euro, operatives Ergebnis erreicht mehr als 10 Mio. Euro, liquide Mittel erhöhen sich auf mehr als 22 Mio. Euro – Expansionsstrategie wird 2016 fortgesetzt

 

Göttelborn, 7. April 2016. Die Nanogate AG, ein international führendes, integriertes Systemhaus für Hochleistungsoberflächen, hat bei Umsatz und operativem Ergebnis die Prognose für das Jahr 2015 deutlich übertroffen. Nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen erreichte der Konzern einen Umsatzsprung um rund 30 Prozent auf mehr als 90 Mio. Euro, während sich das operative Ergebnis (EBITDA) noch stärker verbesserte und auf über 10 Mio. Euro stieg. Das Konzern-EBIT legte auf mehr als 2,8 Mio. Euro zu. Zum Jahrsende 2015 verfügte der Konzern über liquide Mittel von mehr als 22 Mio. Euro.

 

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: „Nanogate blickt erneut auf ein Rekordjahr zurück. Umsatz und operatives Ergebnis legten deutlich zu, so dass unsere Erwartungen übertroffen wurden. Ohne die Belastungen aus der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie wäre die Profitabilität noch stärker gestiegen. Unsere Ausrichtung auf die zwei chancenreichen Anwendungsfelder Advanced Metals und Advanced Polymers zahlt sich aus und bringt unser Geschäft deutlich voran. In diesem Jahr wird der Konzern seine Expansion fortsetzen, so dass erneut erhebliche Mittel in den Ausbau des Technologieportfolios und die internationale Markterschließung fließen werden. Zu den wichtigsten Projekten zählt der Start der neuen Technologieplattform zur multifunktionalen Metallisierung von Oberflächen. Zusammen mit weiteren neuen Projekten und einer noch stärkeren internationalen Aufstellung werden wir mittelfristig das Ziel unseres laufenden Strategieprogramms Phase5 erreichen, die Marke von 100 Mio. Euro Umsatz zu übertreffen und die Profitabilität zu erhöhen.“

 

Profitablen Wachstumskurs 2015 erneut fortgesetzt

Nanogate steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen um etwa 30 Prozent auf mehr als 90 Mio. Euro (Vj: 68,6). Die Gesamtleistung übertraf die Marke von 94 Mio. Euro (Vj: 71,1). Beim Ausbau des Geschäftsvolumens profitierte der Konzern von einer starken Nachfrage nach Systemen in seinen strategischen Anwendungsfeldern Advanced Metals und Advanced Polymers, Konsolidierungseffekten sowie einem starken Jahresendgeschäft. Das operative Ergebnis (EBITDA) verbesserte sich um rund 35 Prozent auf über 10 Mio. Euro (Vj: 7,4). Das Konzern-EBIT belief sich auf mehr als 2,8 Mio. Euro (Vj: 2,5). Ohne die Belastungen aus der Umsetzung des Wachstumsprogramms Phase5 wäre die Profitabilität noch stärker gestiegen. Erneut flossen erhebliche Mittel in den Ausbau der Technologieportfolios und der Kapazitäten sowie die internationale Markterschließung. Entsprechend ist auch das Konzernergebnis vom höheren Finanzierungsaufwand infolge der Investitionen geprägt. Der operative Cashflow verbesserte sich erneut. Zum Bilanzstichtag verfügte der Konzern über liquide Mittel von mehr als 22 Mio. Euro.

 

Nanogate wird im laufenden Geschäftsjahr 2016 seine Expansionsstrategie fortsetzen. Im Mittelpunkt steht der Ausbau des Anwendungsspektrums. So soll im Jahresverlauf die Produktion der neuen Technologieplattform zur multifunktionalen Metallisierung von Oberflächen, vor allem von Kunststoffen, starten. In den Aufbau sowie das bereits 2015 eröffnete Kompetenzzentrum für hochwertige Metallanwendungen investiert der Konzern einen hohen einstelligen Millionenbetrag. Die neue Technologie wird unter dem Label N-Metals Chrome vermarktet. Nanogate sieht mittelfristig ein erhebliches Umsatzpotenzial und steht bereits in aussichtsreichen Gesprächen über mögliche Projekte. Auch bei der Tochtergesellschaft Vogler investiert der Konzern in neue Anlagen und zusätzliche Kapazitäten. Zudem möchte der Konzern seine Internationalisierung vorantreiben. So startete bereits eine Tochtergesellschaft in der Türkei, weitere Standorte werden geprüft. Basierend auf diesen Wachstumshebeln möchte der Konzern mittelfristig die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro übertreffen und die Profitabilität erhöhen.

 

 

Hinweis:

Den Geschäftsbericht (inklusive Konzernabschluss nach IFRS, Dividendenvorschlag und Prognose für 2016) wird Nanogate am 27. April 2016 veröffentlichen. Die Hauptversammlung ist für den 29. Juni 2016 geplant.