Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Investor Relations

Alle wichtigen Informationen zu Ihrer Nanogate-Aktie.

Nanogate erhält Großauftrag in Millionenhöhe im Systemgeschäft mit veredelten Kunststoff-Komponenten

19.05.16

Auftragsvolumen liegt bei mehr als 20 Mio. Euro – Komplette Systemverantwortung vom Design bis zur veredelten Komponente für Premiumfahrzeuge – Transaktion zur Beteiligung am Kunststoff-Spezialisten Goletz erfolgreich abgeschlossen

 

Göttelborn, 19. Mai 2016. Die Nanogate AG, ein international führendes, integriertes Systemhaus für Hochleistungsoberflächen, kommt beim Ausbau ihres Geschäfts mit veredelten Kunststoff-Komponenten schneller voran als erwartet: Der Konzern hat einen mehrjährigen Auftrag eines Automobilherstellers der Premiumklasse erhalten. Das Auftragsvolumen liegt bei mehr als 20 Mio. Euro. Nanogate liefert ab 2017 hochwertige Interieurteile für die Mittelkonsole eines SUV. Unterdessen hat die Gesellschaft auch die im April 2016 angekündigte Mehrheits-Beteiligung am Kunststoff-Spezialisten Walter Goletz GmbH formal abgeschlossen.

 

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: „Veredelte Kunststoffkomponenten in höchster optischer Qualität sind ein wichtiger Umsatztreiber für Nanogate. Der Ausbau unseres Geschäfts verläuft dank des neuen Großauftrags deutlich schneller als von uns zunächst angenommen. Das Projekt wird 2017 starten und unsere Marktposition erheblich stärken. Die Vereinbarung mit einem der führenden Autohersteller der Premiumklasse bestätigt zugleich unsere gute strategische Ausrichtung. Unsere Kompetenz und das starke Großseriengeschäft ruht auf drei Säulen, die wir in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestärkt haben: Material- und Werkstoff-Engineering, Produktions- und Prozess-Engineering sowie Produkt- und Komponenten-Engineering. Das neue Projekt setzen die Tochtergesellschaften Vogler und Goletz gemeinsam um – ein bedeutender Meilenstein für unsere neue Beteiligung.“

 

Ausbau des Geschäfts mit veredelten Komponenten

Bei dem neuen Großauftrag profitiert Nanogate vom Ausbau der Wertschöpfungskette. Als Innovationspartner großer Konzerne deckt Nanogate alle Leistungen von Entwicklung und Design der Komponente über die Fertigung des Hightech-Bauteils bis hin zur multifunktionalen Veredelung ab. Das komplexe Bauteil für die Mittelkonsole eines SUV umfasst mehrere Elemente wie beispielsweise Blenden und Bedienelemente für die Klimaanlage.

 

Transaktion zur Mehrheitsbeteiligung an Goletz abgeschlossen

Parallel hat Nanogate die Transaktion zur Übernahme von 75 Prozent der Anteile am Kunststoff-Spezialisten Walter Goletz GmbH abgeschlossen, nachdem die Transaktion bereits im April vereinbart worden war.

 

Mit der Transaktion erweitert Nanogate seine Systemkompetenz im Bereich der stark nachgefragten Kunststoffkomponenten. Die neue Beteiligung verfügt vor allem bei kleineren und mittleren, designorientierten Kunststoffkomponenten über eine starke Marktposition, während die Tochtergesellschaft Plastic-Design bislang auf größere Bauteile, etwa für die Automobilindustrie, spezialisiert ist. Überdies verfügt Goletz auch über Kompetenzen in der Metallisierung und Oberflächenveredelung. Goletz liefert an Kunden aus den Branchen Automobil, Elektronik und Haushalt. Parallel ist Goletz über eine Tochtergesellschaft im Bereich Medizintechnik tätig.