Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Aktuelle News

Nanogate mit neuen Aufträgen im Bereich New Mobility

15.03.18

- Umsatzvolumen im Millionenbereich

- Lieferung von Komponenten für Fahrassistenzsysteme an mehrere Automobilhersteller

- Zunehmende Verknüpfung von Kunststoff und Elektronik

 

Göttelborn, 15. März 2018. Die Nanogate SE, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, weitet mit mehreren neuen Aufträgen ihre Marktposition im Bereich New Mobility aus. Das kumulierte Umsatzvolumen für die neuen, mehrjährigen Projekte liegt im Millionenbereich.

Bei den Projekten für zwei deutsche Premiumhersteller setzt Nanogate auf seine Kunststoff-Technologien, die unter der Marke N-Glaze vertrieben werden und mit komplexen elektronischen Systemen harmonieren. So startete jetzt die Beschichtung eines Bauteils für den Fahrzeuginnenraum mittels Inkjet-Technologie. Die mit einer transparenten Oberfläche veredelten Komponenten kommen bei Assistenzsystemen zum Einsatz. Ziel ist eine Überwachung des Fahrers, um beispielsweise Anzeichen für eine Übermüdung zu erkennen.

Nanogate produziert überdies hochwertige Kunststoffkomponenten für einen weltweit führenden Hersteller, die für Kamera- und Lasersysteme genutzt werden. Die Außenflächen der Baugruppen werden mit hochwertigen
N-Glaze-Kratzfestbeschichtungen zum Schutz der Sensoren veredelt. Diese Systeme sind essentiell für Assistenzsysteme beim Autonomen Fahren. Hierbei überwachen Sensoren den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen und leiten bei Bedarf selbstständig eine Vollbremsung ein, um Kollisionen mit anderen Pkws oder Fußgängern zu verhindern. Die gewonnenen Informationen werden beispielsweise auch für die Früherkennung von Wildwechseln im Wald oder den automatischen Spurwechsel genutzt.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: „Das Interesse an Hochleistungsoberflächen und Komponenten in höchster optischer Qualität ist unverändert hoch. Unser langjähriges und umfassendes Know-how zur Herstellung und Veredelung von Kunststoffkomponenten ist in zahlreichen Zielbranchen gefragt. Der Konzern arbeitet aktuell an einer Vielzahl neuer Projekte, auch mit einer engen Verzahnung zu elektronischen Anwendungen. Wir sind daher optimistisch, dass Nanogate mit weiteren neuen Aufträgen im Jahresverlauf rechnen kann.“