Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Aktuelle News

Nanogate: Starkes Wachstum in den USA

19.04.18

- Erster deutscher Kunde für US-Standort sowie weitere Projekte für Hersteller aus Japan und Südkorea

- Auftragsvolumen im zweistelligen Millionenbereich

- Investitionszuschuss von zwei Millionen US-Dollar

 

Göttelborn, 19. April 2018. Die Nanogate SE, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, stärkt mit mehreren zusätzlichen Aufträgen für innovative Kunststoffkomponenten ihr US-Geschäft. Das kumulierte Umsatzvolumen für die mehrjährigen Projekte liegt im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Unterdessen hat die Standortentwicklungsorganisation JobsOhio angekündigt, den Kompetenzausbau von Nanogate in den USA mit einem Investitionszuschuss von zwei Millionen US-Dollar zu unterstützen.

 

Im Rahmen des starken Wachstums in den USA wird die dortige Beteiligung erstmals ein Projekt für einen deutschen Automobilhersteller umsetzen. Der Start für die Produktion von Komponenten für den Innenraum ist bereits für die nächsten Monate geplant. Damit erreicht der Konzern ein wichtiges Ziel seiner Internationalisierungsstrategie.

Überdies intensiviert Nanogate seine Beziehung zu asiatischen Automobilkonzernen: Bereits ab Mai 2018 wird Nanogate für einen Fahrzeughersteller aus Südkorea Reflektoren für hochwertige Beleuchtungskomponenten herstellen und mit N-Metals-Technologien veredeln. Die Komponenten werden aus hitzebeständigem Kunststoff gefertigt. Auch bei japanischen Automobilkunden konnte Nanogate seine Marktposition ausbauen: So wird im Juni 2018 die Fertigung von Türkomponenten und Kunststoffblenden starten. Hier trägt Nanogate ebenfalls die Verantwortung für Produktion und Beschichtung des kompletten Bauteils. Für einen weiteren japanischen Hersteller liefert der Konzern ab August 2018 Bauteile mit einer Schwarz-Hochglanz-Veredelung der Marke N-Glaze. In allen Fällen handelt sich um Projekte für Werke in Nordamerika.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: „Nanogate ist bei multifunktionalen Kunststoffbauteilen mit designorientierten Oberflächen einer der weltweit führenden Anbieter, wie die neuen Projekte zeigen. Zugleich bestätigt der erste Auftrag aus Deutschland unsere Strategie, auch in Nordamerika mit eigener Produktion und Entwicklung vertreten zu sein. Mit einer möglichst breiten internationalen Präsenz legen wir die Basis für weiteres Wachstum. Mit Blick auf unsere Kunden in den USA hatten wir bereits angekündigt, am bisherigen Standort in Mansfield, Ohio, ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum aufzubauen. Wir freuen uns daher sehr über die Förderung durch JobsOhio. Der Investitionszuschuss in Höhe von zwei Millionen US-Dollar ist eine bedeutende Unterstützung und bestärkt uns in unserer Standortentscheidung.“