Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Über Nanogate

Nanogate ist ein international führendes Systemhaus für Hightech-Oberflächen und -Komponenten.

Meilensteine

 Nanogate zählt zu den Vorreitern der europäischen Nanotechnologie. Als Spin-Off des Leibniz-Instituts für Neue Materialien (INM) in Saarbrücken gegründet, hat sich das Unternehmen seit dem operativen Start 1999 als ein international führendes, integriertes Systemhaus für Hochleistungsoberflächen etabliert. Von Beginn an verfolgte Nanogate das Ziel, wissenschaftliche Visionen und die Vorteile neuer Materialien in kommerziell erfolgreiche Produkte umzusetzen und sich bei Kunden als strategischer Innovationspartner für die Anwendung, Nutzung und Vermarktung der chemischen Nanotechnologie zu positionieren. Nanogate ist seit Herbst 2006 im Entry Standard der Frankfurter Börse notiert. 

1999 Operativer Start als Spin-off des Leibnitz-Instituts für neue Materialien, Saarbrücken.
2006 Umfirmierung zur Nanogate AG und Börsengang (18.10.2006, Entry Standard, Deutsche Börse).
2007 Start des Strategieprogramms NEXT (Ausrichtung auf die nächste Wachstumsphase).
2008 100-prozentige Übernahme der 2004 gegründeten Nanogate Advanced Materials GmbH (heute Nanogate Industrial Systems GmbH).
2010 Mehrheitsbeteiligung an der GfO Gesellschaft für Oberflächentechnik GmbH (heute Nanogate GfO Systems GmbH).
2011 Übernahme der niederländischen Eurogard B.V. (heute Nanogate Eurogard Systems B.V.).
2012 Etablierung der Nanogate Textile & Care Systems GmbH.

Beteiligung an der Plastic-Design GmbH (heute Nanogate PD Systems GmbH).

Die Nanogate AG selbst konzentriert sich als Holding auf die operative und strategische Führung ihrer Beteiligungen sowie auf die zentrale Materialentwicklung und -herstellung.
2013 Aufstockung der Beteiligungen an Plastic-Design und GfO.

Aufbau eines integrierten Kompetenzzentrums für Entwicklung, Produktion und Veredelung von Kunststoffen mit glasähnlichen Eigenschaften (Glazing). Gründung der Nanogate Glazing Systems B.V.
2014

Start des strategischen Wachstumsprogramms Phase5.

Erwerb der Vogler GmbH (heute Nanogate Vogler Systems GmbH).

Aufbau einer neuen Technologieplattform zur multifunktionalen Metallisierung von Oberflächen gestartet.

Erwerb der ausstehenden Anteile an GfO.

2015

Auszeichnung mit dem renommierten Wirtschaftspreis „Entrepreneur Of The Year 2015“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.

2016

Operativer Start der Tochtergesellschaft Nanogate Teknoloji AS (MENA-Middle East & North Africa) mit Sitz in Istanbul.

Mehrheitsbeteiligung an der Walter Goletz GmbH (heute Nanogate Goletz Systems GmbH).

Operativer Start der Nanogate Technologies, Inc. für den US-amerikanischen Markt.

Vereinheitlichung der Markenwelt im Konzern – die Namen der einzelnen Gesellschaften sind künftig mit dem Konzernnamen und dem Zusatz „Systems“ verbunden.

Start der Produktionsstätte für die neue Technologieplattform N-Metals.

Vereinbarung zur Übernahme von rund 80 Prozent der Anteile an der Kunststoffsparte Jay Plastics von Jay Industries: Mit der Mehrheitsbeteiligung an dem amerikanischen Kunststoffspezialisten (heute Nanogate Jay Systems LLC) etabliert sich Nanogate als globaler Anbieter.

2017

Erwerb der ausstehenden Anteile an der Nanogate PD Systems.

Abschluss der Transaktion für die Mehrheits-Beteiligung an der Nanogate Jay Systems.

Umfirmierung zur Nanogate SE